Neuigkeiten

23.04.2012 | Junge Union Kreisverband Grafschaft Bentheim
"Ja zur Jugend" und damit zur Zukunft der Grafschaft Bentheim sagt die Grafschafter JU. Die größte politische Jugendorganisation in der Grafschaft Bentheim hat nun in einem Positionspapier klar Stellung zu wichtigen Themen für die Jugend bezogen.
21.06.2011 | Junge Union Kreisverband Grafschaft Bentheim
Die Junge Union Grafschaft Benthein trauert um ihr engagiertes Mitglied und ihren Freund Carsten Röcker. Carsten ist am 18. Juni 2011 im Alter von 24 Jahren bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Carsten hat sich mit großem Engagement und viel Leidenschaft in die Junge Union eingebracht. Besonders bei der Neugründung im Sommer 2003 und den Aktivitäten der Jungen Union Emlichheim war er eine wichtige und tragende Stütze unserer Arbeit. Carsten war zuletzt stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union Emlichheim und Kreisgeschäftsführer der Grafschafter JU.
18.06.2011 | Junge Union Kreisverband Grafschaft Bentheim
Mit großem Interesse verfolgt die Junge Union Grafschaft Bentheim verschiedene Pressemeldungen, wonach die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) prüfen lassen will, die Bahnstrecke zwischen Bad Bentheim und Nordhorn zu reaktivieren. "Für die Grafschaft ist dies endlich ein Schritt in die richtige Richtung", sagte der Kreisvorsitzende Arne Helweg. Die Junge Union Grafschaft Bentheim setzt sich seit langer Zeit für eine erneute Anbindung Nordhorns und der Niedergrafschaft an den Schienenpersonennahverkehr ein.
11.02.2011 | Junge Union Kreisverband Grafschaft Bentheim
Mit Unverständnis kritisiert die Junge Union (JU) Grafschaft Bentheim die Äußerung des stellvertretend en Bundesvorsitzenden der Senioren Union Leonhard Kuckart. Dieser hatte Kinderlärm mit den Geräuschen eines Presslufthammers verglichen und gefordert, Kitas nicht in Wohngebieten anzusiedeln. Aus Sicht der Jungen Union ist es darf eine solch unverschämte Diskriminierung von Kindern nicht geben. „Kindertagesstätten, Kindergärten und Spielkreise gehören für uns genauso ins Stadt- bzw. Ortsbild wie der Spiel- oder Bolzplatz“ so Arne Helweg, Kreisvorsitzender der Grafschafter JU.